- Advertisement -spot_img
HomeAgilAgile Leadership: Buchrezension

Agile Leadership: Buchrezension

- Advertisement -spot_img

Rezension

AGILE LEADERSHIP

von CHRISTOPH MAYA

Agile Leadership
Agile Leadership

Leadership ist einfach und die Welt ist eine Scheibe. So oder so ähnlich könnte eine Geschichte anfangen. Das Buch „Agile Leadership“ von den Autoren Sandra Sieroux, Stefan Roock und Henning Wolf ist das Gegenteil von einer Geschichte: Es nimmt den Leser an die Hand und liest sich wie eine Speisekarte im Restaurant.

Über mehrere „Gerichte“ bzw. Teile hinweg, beschreiben die Autoren die verschiedensten Gebiete erfolgreichen Führens. Der „Gruß aus der Küche“ sind die Einstiegsfragen, die es in sich haben: „Wann hat sich Ihr Unternehmen zuletzt merklich verändert? Wurde die gewünschte Wirkung erzielt? Müsste sich Ihr Unternehmen, wenn man sich die Marktdynamik ansieht, schneller verändern?“ Nach dem ersten Gang entsteht Lust auf mehr. Die Vorspeise ist eine Mischung aus Selbst-Leadership und Leadership im Team. Vor der Teamführung kommt die Selbstführung, lässt sich überzeugend lesen. Wer andere Bücher der Autoren kennt, merkt hier direkt einen roten Faden: Führe dich selbst zuerst. Wer die Message verdaut hat, ist bereit für den Hauptgang. Dieser serviert dem Leser den Höhepunkt des Buches „Agile Leadership in der Organisation“ als 1×1 moderner Führung. Von verschiedenen Zielsystemen hin zu agilen Organisationsmodellen bieten die Autoren für jede Geschmacksrichtung etwas an. Der Hauptgang ist leicht verdaulich, da ein guter Überblick der verschiedenen Modelle, Denkrichtungen oder Methoden geliefert wird. Interessierte Leser finden leicht den Anschluss für vertiefende Informationen. Als Abschluss des metaphorischen Restaurantbesuchs widmen sich die Autoren dem kollektiven Lernen als Basis für Agile Leadership. Selbstführung begleitet mich in meiner persönlichen Rolle als Teamleiter seit jeher. Als ich das erste Mal mit dem Responsibility Process in Kontakt kam, war es um mich geschehen. An jeder Ecke erkannte ich Verantwortung bzw. noch viel häufiger Nicht- Verantwortung. Nur ein Element, das in diesem Buch behandelt wird. Agile Leadership ist so vielfältig wie die Menschen, mit denen ich arbeite, und das bringt das Buch auf den Punkt: Es gibt keine Silver Bullets, es ist immer ein Abwägen von Vor- und Nachteilen und keine Situation ist wie die andere. Den eigenen Werkzeugkasten der Führung mit vielen Methoden, Ansätzen und Ideen zu füllen, ist mein Schlüssel zum Erfolg. An dieser Stelle hilft dieses Buch ungemein. In diesem Sinne: „Es gibt immer was zu tun.“

 

Artikel teilen
- Advertisement -Certified DevOps Portfolio
Neueste Artikel
Weitere interessante Artikel
- Advertisement -spot_img